Frankfurter grüne Sauce - grie Soß

Traditionell startet die grie Soß´Saison in Hessen an Gründonnerstag. Seit ich denken kann , wird in unserer Familie Ostern nicht nur  wegen der Schokohasen heiß ersehnt, sondern vor allem wegen der grünen Sauce. 

Da ich die letzten Jahre in NRW gelebt habe, war das immer mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Die Kräuterpakete, die man oft als "Frankfurter grüne Sauce" angeboten bekommt, enthalten meistens eine komplett andere Zusammenstellung als das wirkliche Original, was natürlich am Ende auch komplett anders schmeckt. So war ich immer darauf angewiesen die richtigen Kräuter "importiert" zu bekommen :-) im letzten Jahr hat das meine liebe Freundin Alena von  Wunderbrunnen  übernommen . An dieser Stelle noch mal ganz lieben Dank! Witzigerweise hat sie mich gerade just in dem Moment nach dem Rezept für die grie Soß´gefragt, als ich dabei war das Rezept zu tippen. 

Tatsächlich ist die  Frankfurter grüne Sauce seit 2016 sogar ein geschützter Begriff und es dürfen nur Kräutermischungen so benannt werden, die auch tatsächlich die korrekte Zusammensetzung enthalten und zu mind. 70% aus der Region Frankfurt stammen. Das größte Anbaugebiet befindet sich in Oberrad. Dort gibt es seit 2007 sogar das grüne Sauce Denkmal, bestehend aus sieben Gewächshäusern, die die sieben Kräuter der hessischen Spezialität symbolisieren.  Die Wände der Gewächshäuser sind im jeweiligen Farbton des Krauts gefärbt und leuchten bei Nacht. Ihr seht: wir Frankfurter verstehen keinen Spaß, wenn es um unsere heiß geliebte Sauce geht ! Schon Goethe war ein großer Fan "unserer" Spezialität. 

Lange Rede, kurzer Sinn: hier geht´s zu unserem Rezept für die Frankfurter grie Soß´.

Ran an die Kräuterbeete (es gibt sogar Samenmischungen extra für die grie Soß´), zum Gemüsehändler Eures Vertrauens oder fragt Eure Freunde aus Hessen (jeder sollte hessische Freunde haben :-)).

Wer  die Sauce einmal gegessen hat, wird unsere Liebe zu ihr nachvollziehen können. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0